Wie Sie mit Arbeitsplatz Konflikten angemessen umgehen

Haben Sie Probleme bei der Arbeit gehabt? Genauer gesagt, mit Ihrem Vorgesetzten oder Ihren Kollegen? Falls ja, dann stehen Sie damit nicht alleine da. Konflikte am Arbeitsplatz kommen häufiger vor als Sie denken. Sie und viele andere haben vielleicht Probleme mit einem Mitarbeiter, einem Vorgesetzten oder mit beidem. Wenn Sie sich einem Konflikt am Arbeitsplatz gegenüber sehen, dann sollten Sie damit vorsichtig umgehen da Ihre Handlungen Konsequenzen nach sich ziehen könnten. 

Wenn es um den Umgang mit Arbeitsplatz Konflikten geht, gibt es viele verschiedene Faktoren die Sie in Ihre Überlegungen mit einbeziehen sollten. Einer dieser Faktoren ist, mit wem Sie in einem Konflikt stehen. Falls es um einen Mitarbeiter geht, könnten Sie möglicherweise mit einem Ihrer Vorgesetzten sprechen. Falls Sie, andererseits mit Ihrem Vorgesetzten ein Problem haben, sollten Sie jemanden vom übergeordneten Mannagement ansprechen. 

Wenn wir von Arbeitsplatzkonflikten mit einem Kollegen sprechen, dann ist es wichtig dass wir mit Bedacht vorgehen, vor allem wenn wir die Vorfälle einem Vorgesetzten melden wollen. Sie sollten daran denken dass es auch in den besten Arbeitsplätzen Cliquen entstehen. Sie sollten sicherstellen dass Ihr Vorgesetzter der betreffenden Person nicht unbedingt nahe steht. Auch falls eine Beziehung vorhanden ist, können Sie Ihre Sorgen immer noch der nächst höheren Stelle vortragen, aber Sie sollten es auf eine angenehme und professionelle Weise tun. Sie sollten um jeden Preis vermeiden, dass es boshaft oder nach tratschen aussieht.

Auf der anderen Seite, falls Sie ein Problem oder einen Arbeitsplatzkonflikt mit Ihrem Vorgesetzten haben, sollten Sie daran denken die nächsthöhere Instanz anzuvisieren, falls der Konflikt den Sie haben etwas ernsteres ist. Bei grösseren Konflikten geht es um Dinge wie unfaire Behandlung, unbezahlte Überstunden und so weiter. Es sei denn dass Sie direkt mit dem Besitzer der Firma zu tun haben, werden Sie wahrscheinlich herausfinden dass Ihr Vorgesetzter auch einen Chef hat, und so weiter. Wenn Sie mit einem Vorgesetzten sprechen, vor allem mit jenem der über Ihrem Manager steht, sollten Sie so professionell wie möglich auftreten. Sie sollten versuchen ein Treffen mit dieser Person zu vereinbaren. Sie sollten Vereinbarungen per Telefon oder Email machen aber auch nicht zuviele Informationen gleich zu Anfang preisgeben. 

Wie schon gesagt, ist es wichtig dass Sie mit einem Konflikt am Arbeitsplatz auf profesionelle Weise umgehen. Sie sollten Ihre Beschwerden und Ihre Probleme, auf die Sie aufmerksam machen möchten, dokumentieren. Zum Beispiel schreiben Sie sich am Besten die Zeit und Datum auf was wann und wie und wo passiert ist als Sie sich belästigt fühlten, sowie eine Zusammenfassung. Die Belästigung muss ja noch nicht einmal sexueller Natur sein. Aber Sie möchten dokumentierte Beweise haben um sich abzusichern. Vor allem wenn es um schwerwiegende Dinge geht. Das letzte was Sie wollen bei einem Treffen mit Ihrem Vorgesetzten ist, dass Sie unprofessionell daher kommen oder den Eindruck erwecken als wären Sie tatsächlich selber das Problem. 

Die oben erwähnten Methoden sind nur einige von vielen die Sie nutzen können um Konflikte am Arbeitsplatz zu beseitigen. Kleinere Probleme, wie der Kollege mit seinem aufdringlichen Parfüm, sollten Sie erst einmal versuchen auf privater Ebene zu lösen. Falls Sie dabei keinerlei Erfolg sehen, vor allem nachdem Sie Ihre Vorgesetzten informiert haben, sollten Sie vielleicht daran denken anderswo eine Beschäftigung zu suchen. Aber grundsätzlich sollte das der letzte Ausweg sein.